Frauenfussballzentrum Oberösterreich

Motivation

 

Spätestens seit der Frauen-WM 2011 in Deutschland gibt es auch in Österreich eine verstärkte Wahrnehmung für den Frauenfußball. In Oberösterreich spielten in der Saison 2014/15 48 Frauenteams in 5 verschiedenen Spielklassen ihre Meisterschaft.

Durch die Ausbildung in den LAZ-Einrichtungen und in der Fußballakademie St. Pölten werden die Frauen koordinativ, technisch und taktisch immer besser. Von Jahr zu Jahr steigert sich das Niveau, und die Teams werden jünger. Zudem bieten LAZ und Akademie die Möglichkeit, schulische und fußballerische Ausbildung zu kombinieren.

In Oberösterreich gibt es für talentierte Mädchen ab der 9. Schulstufe derzeit keine Möglichkeit, Fußball auf Leistungsniveau und schulische Ausbildung zu verbinden. Nach der LAZ-Ausbildung ist dies derzeit nur in der Akademie in St. Pölten/Niederösterreich möglich. Auf Grund der starken Nachfrage aus ganz Österreich und den wenigen Plätzen ist eine Aufnahme schwierig. Im Spieljahr 2014/15 absolvierten neun Oberösterreicherinnen ihre Ausbildung in der Akademie in St. Pölten.

Aufgrund dieser Situation gibt es ab dem Schuljahr 2015/16 das Frauenfußballzentrum Oberösterreich, kurz FFZ OÖ. Damit besteht auch in Oberösterreich für Mädchen die Möglichkeit, schulische Ausbildung und Fußball als Leistungssport zu verbinden.