Frauenfussballzentrum Oberösterreich

11 Punkte: 3 Siege, 2 Unentschieden

Die erste Mannschaft der Blau-Weißen spielten Auswärts gegen den Tabellennachbar Carinthians. Nachdem man eine 100% Chance vorne vergab, wurde eine weitere des Gegners für die 1:0 Führung ausgenutzt. Man kämpfte um Chancen auf beiden Seiten, jedoch erfolglos. 1:0 stand es zur Pause. Aus der Kabine heraus agierte man aggressiver und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Und das gelang ihnen auch. Nicht nachlassen wurde verlangt, und dadurch konnte man sich später noch mit dem 1:2 Endstand belohnen. Erleichtert wurden 3 Punkte nach Linz geholt.

Die 1b Mannschaft spielte am Samstag Auswärts gegen SPG Hagenberg/Schweinbach. Die Linzerinnen versuchten sich über die Außenseite nach vorne zu bewegen, was unseren Youngsters, Anja Niterl und Emily Schimm, oftmals gelang. Die kämpferische Leistung stimmte an diesem Tag auch. Leider fehlte noch der letzte Pass bzw. Schuss, um noch mehr rauszuholen. Am Ende muss man sich mit einem 1:1 zufriedengeben.

Die Anfangsminuten des Spitzenspiels zwischen LASK und der SPG Steyr waren geprägt von Unsicherheiten beider Teams. Der LASK fand nur schwer ins Spiel und tat sich lange Zeit schwer, die Abwehr der SPG Steyr zu durchbrechen. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte wurde mit mehr Druck gespielt und so kam man durch schönes Passspiel zu ein paar Chancen. Am Ende konnte man sich über einen Sieg gegen Steyr freuen! Endstand 0:4.

Wacker Innsbruck spielte am Wochenende gegen die Frauen aus Südburgenland. Anfangs war das Spiel relativ ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, doch in Minute 40 sollte es dann soweit sein: Durch ein Standard-Tor fiel das 1:0 für Wacker Innsbruck. In der Halbzeit wurde Hanna Wöhry eingewechselt, und in Minute 58 & 59 konnten die Tirolerinnen auf ein 3:0 erhöhen. Schlussendlich durfte sich auch unsere FFZ-Spielerin über einen 4:0 Sieg freuen

Die Future League des Skn St Pöltens spielte am Wochenende gegen die First Vienna. Es war ein gutes Spiel der Niederösterreicherinnen im Vergleich zu letzter Woche. Man konnte auch zweimal in Führung gehen, doch durch vermeidbare Fehler wurde man mit dem Ausgleich bestraft. In der 90. Minute konnte man schließlich den 3:2 Rückstand aufholen, um doch noch einen Punkt aus Wien mit nach Hause zu nehmen!